"Der Zweck des Heilordens ist es, die Menschen zu einer größeren Erkenntnis der heilenden Kraft des göttlichen Geistes zu erwecken, auf diese Weise den physischen, mentalen und spirituellen Gesundheitszustand zu verbessern und so das Gesetz Gottes zu erfüllen. Der Heilorden geht von der zentralen Vorstellung aus, daß die Seele identisch ist mit dem göttlichen Atem; dieser reinigt, belebt und heilt das Instrument, mit dessen Hilfe er tätig wird." (Hazrat Inayat Khan)

DER SUFI-HEILORDEN

Der Heilorden widmet sich der Entwicklung dieses Bewußtseins von der göttlichen Heilkraft, mit der das menschliche Wesen ausgestattet ist. Dazu gehören die intensive Beschäftigung mit den verschiedenen Aspekten des spirituellen Heilens, wie sie Hazrat Inayat Khan und Pir Vilayat Inayat Khan lehren, und ihre Darstellung. Diese Lehren entstammen hauptsächlich der Sufi-Tradition, beziehen aber das Wissen anderer esoterischer Schulen und das Wissen aus alternativen Medizin und spiritueller Psychologie mit ein. Diesem Ziel des Heilordens dienen örtliche Treffen, Retreats und Seminare.

Diejenigen die sich dem geistigen Heilen widmen, treffen sich für diese Arbeit des Heilordens in einer Gruppe, die sich um eine tiefe spirituelle Einstimmung zu dem Zweck bemüht, als Kreis durch die göttliche Heilkraft Kranke zu unterstützen, die darum gebeten haben. Diese Hilfe soll die selbstheilenden Kräfte der kranken Menschen ergänzen. Eine notwendige medizinische Behandlung soll dadurch nicht ersetzt werden.

Heilen als eine Gruppen-Aktivität erleichtert es dem einzelnen, sein kleines Selbst zu überwinden und sich durch die Kraft des Glaubens über die Begrenzungen dieser Welt der Mannigfaltigkeit zu erheben, so daß man durch die Kraft der Intelligenz das Einssein des ganzen Wesens berühren kann. Hier wird man durch die allmächtige Kraft aufgeladen, und indem man zu dieser Kraft gelangt, ist man in der Lage, sich selbst und anderen in ihren Schmerzen und ihrem Leid zu helfen. Wahrlich, dem Geist wohnt alle Kraft inne, die da ist.« (Hazrat Inayat Khan)

"Die Schönheit der Arbeit in der Gruppe besteht darin, daß sie uns durch die Erfahrung, mit besonderen Kräften ausgestattet zu sein befriedigt und erleuchtet. Heilen kann als ein barmherziger Akt der Solidarität mit dem menschlichen Leiden angesehen werden. Durch die Einstimmung auf den Heiligen Geist inspiriert, läßt man zu, zum reinen Kanal der göttlichen HeiIkraft zu werden. Wir laden deshalb alle, die sich in ihrem Wesen echt davon angesprochen fühlen, zur Mitarbeit an dieser großen Aufgabe ein." (Pir Vilayat Khan)